Jahreshauptversammlung 2017 der Ofen- und Luftheizungsbauer

Juni 13, 2017
Julia Pelzer
JHV Ofen-und Luftheizungsbauer

Auch wenn dieses Jahr keine große Wahlen stattfanden, die Mitgliedsbetriebe bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 4. Mai 2017 im Hotel Gasthof zur Post hatten reichlich Diskussionsstoff. Einige Innungsfachbetriebe berichteten von wiederkehrenden Unstimmigkeiten mit Kaminkehrern, die sich teilweise in Tätigkeiten und Befugnisse der Ofen- und Luftheizungsbauer einmischen. Am 4. Juli 2017 wird es ein Treffen der SHK Innung München sowie der OL Innung München Oberbayern mit der Kaminkehrer-Innung Oberbayern geben, in dem die Innungen auch Anregungen und Kritikpunkte der Ofenbauer zur Sprache bringen werden. Wenn Sie Themen haben, die wir für Sie ansprechen sollen, melden sich gerne bei Julia Pelzer, j.pelzer@shk-innung-muenchen.de.

Ein zweites Diskussionsthema war die Azubikampagne “Zeit zu starten”, in deren Rahmen der Fachverband SHK Bayern zusammen mit einer Werbeagentur Schulbesuche in ganz Bayern macht, bei denen unsere Ausbildungsberufe vorgestellt werden sollen. Streitpunkt ist eine etwaige finanzielle Beteiligung der Innungen. Die anwesenden Mitglieder entschieden sich gegen eine Teilnahme, da bei rund 40 Schulbesuchen im Jahr in allen sieben Regierungsbezirken zu wenig oberbayerische Schulen erreicht würden.

Obermeister Andreas Pointner berichtete außerdem von den Aktivitäten der Innung, unter anderem von der Freisprechungsfeier, vom Spatenstich der SHK Innung oder der Fachtagung im Wildkogelhaus. OM Pointner schlägt vor, eine solche besondere Fachtagung alle zwei Jahre zu organisieren. Zu guter letzt sei der Form halber noch erwähnt, dass die Jahresrechnung 2016, der Haushalt 2017 beschlossen und der Vorstand sowie Geschäftsführung entlastet wurden.

In weiteren Tagungsordnungspunkten genehmigten die Mitglieder einstimmig Jahresrechnung 2016 und Haushalt 2017 und bestätigten Christoph Kainz sowie Benedikt Scheuerecker erneut als Rechnungsprüfer in ihrem Amt.